Presse

Ansprechpartner

Hans F. Kaufmann

Michaelkirchstraße 17-18 in 10179 Berlin

Mail:

„Wir sind Öko statt Ego“ – Kinospot der Kampagne geht online

 

Berlin, 05. Juni 2020. Kinospot der Bio-Branchenkampagne „Öko statt Ego – Gutes Einkaufen für eine bessere Welt“ wird am 5. Juni auf den Social-Media-Kanälen der Kampagne veröffentlicht. Die Corona-Pandemie zeigt, wie wichtig Umweltbewusstsein und nachhaltiger Konsum sind. Der Spot soll dieses Bewusstsein stärken.

Der Kinospot, der bereits lange vor dem Ausbruch der Corona-Pandemie in Deutschland produziert wurde, feierte zunächst im Februar auf der BIOFACH vor rund 600 Gästen Premiere. Der 25 Sekunden lange Spot sollte anschließend von April bis Dezember 2020 in sieben Städten in ganz Deutschland auf der Leinwand zu sehen sein. Aufgrund der Corona-Pandemie und der damit verbundenen Schließung der Kinos ist die Ausstrahlung des Spots bis auf weiteres nicht möglich.

„Die Corona-Pandemie hat auch die Jahresplanung unserer Kampagne auf den Kopf gestellt. Wir haben uns nun entschieden nicht darauf zu warten, dass die Kinos wieder öffnen. Die Corona-Pandemie ändert nichts daran, dass der Klimawandel gestoppt werden muss. Gerade jetzt ist es wichtig, für Nachhaltigkeit und Klimaschutz zu sensibilisieren. Ökologisch Wirtschaften und Einkaufen ist aktiver Klimaschutz, dafür steht Öko statt Ego und dafür steht unser Kinospot,“ kommentiert Kathrin Jäckel BNN-Geschäftsführerin und Kampagnenleiterin, die Veröffentlichung des Kinospots.

Der Kampagnenspot zeigt unterschiedlichste Charaktere, die aus dem Manifest der Kampagne zitieren. Das Kampagnenmanifest beschreibt die Grundwerte der Kampagne und das Selbstverständnis einer ganzen Branche. Bei den Protagonisten des Spots handelt es sich bewusst nicht um professionelle Schauspieler. Sie wurden durch ein Straßen-Casting in Hamburg gefunden. Ziel war es, echte Menschen zu zeigen, die glaubhaft sind und die Vielfältigkeit der Gesellschaft widerspiegeln.

„Mit dem Kinospot möchten wir noch mehr Menschen erreichen und berühren, auch die die bisher noch nicht in Bioläden einkaufen,“ kommentiert Kathrin Jäckel die Veröffentlichung des Kinospots.

Der Spot wurde in Zusammenarbeit mit der Filmproduktionsfirma Paperkite Pictures produziert, die sich auf Nachhaltigkeitsprojekte spezialisiert haben. „Wir danken Jonas Hieronimus und seinem Team für die tolle Zusammenarbeit und den mehr als gelungenen Spot und wir freuen uns, dass wir Paperkite Pictures als Unterstützer der Kampagne gewinnen konnten,“ ergänzt Kathrin Jäckel.


Auf der Kampagnen-Website findet sich neben dem Kampagnenspot auch ein Making-Of des Kinospots: www.oekostattego.de/die-bewegung/manifest


Kampagnenspot auf Social Media:
Youtube: https://www.youtube.com/watch?v=gN7q9RD61ts&feature=youtu.be
Youtube (Version inkl. Abspann): https://www.youtube.com/watch?v=WXQOV0YFJ5Y&feature=youtu.be
Facebook: https://www.facebook.com/oekostattego/
Instagram: https://www.instagram.com/oeko_statt_ego/

 

Zurück

 

Bio-Branchenkampagne: Öko statt Ego startet „Phase 2“

 

Berlin, 12. Februar 2020. Immer mehr Verbraucher*innen wollen nachhaltiger und ökologisch leben. Die Bio-Branchenkampagne „Öko statt Ego – Gutes Einkaufen für eine bessere Welt“ zeigt Verbraucher*innen eine einfache, aber wirkungsvolle Option, wie sie das im Alltag umsetzen können: Mit der Entscheidung, wo und was sie einkaufen. Auf der BIOFACH 2020 geht die Kampagne nun in die nächste Phase.

Im Rahmen des Come Together!, dem traditionellen Abendempfang des Bundesverbandes Naturkost Naturwaren e.V. (BNN) am Abend des ersten Messetages, feiert der erste Kampagnen-Kinospot vor rund 600 Gästen Premiere. Der 25 Sekunden lange Spot wird anschließend von April bis Dezember 2020 in sieben Städten in ganz Deutschland auf der Leinwand zu sehen sein. Darunter sowohl kleine Programmkinos als auch große Multiplexkinos. Erwartet wird eine Reichweite von rund 350.000 Kinobesuchern.

„Mit dem Kinospot beginnt für uns eine wichtige Phase: Die Kampagne wendet sich damit auch an Menschen, die bisher noch nicht im Naturkostfachhandel einkaufen,“ kommentiert Kathrin Jäckel die Einleitung der neuen Kampagnenphase.
Zusätzlich zum Kinospot beginnt im Mai eine bundesweite Plakataktion. Deutschlandweit werden in den Fernbahnhöfen von 16 Städten zehn Tage lang Großflächenplakate der Kampagne an den ICE-Gleisen zu sehen sein. Die erwartete Reichweite liegt hier bei 1,7 Millionen Sichtungen.

In der Startphase von Ende September bis Ende Dezember 2019 hatte sich die Kampagne zunächst auf die Verbreiterung ihrer Basis konzentriert. Bis Jahresende waren mehr als 500 Unternehmen und Läden der Naturkostbranche Kampagnenpartner*innen geworden. Auch die Community im Internet war organisch gut gewachsen.

Die mit den beiden Aktionen deutlich erhöhte Reichweite wird Öko statt Ego nutzen, um die Verbraucher*innen mit den Zielen und Werten dahinter bekannt zu machen. Unter dem Stichwort #Ökostories werden ab dem Frühjahr auf der Webseite www.ökostattego.de und den Social-Media-Kanälen Facebook, Instagram und Twitter spannende Geschichten über das Engagement der Unternehmerinnen und Unternehmer in der Branche erzählt. Das Projekt entsteht in Zusammenarbeit mit dem Autor Gerhard Waldherr, unter anderem bekannt aus seiner früheren Arbeit als Chefreporter der brand eins und Redakteur der Süddeutschen Zeitung. Waldherr arbeitet heute als Autor und hat sich bereits vor einiger Zeit mit verschiedenen Sachbüchern den Öko-Themen verschrieben.

Die Kampagne Öko statt Ego läuft noch bis ins Jahr 2021. Unternehmen, die zum Naturkost- bzw. Naturwarenfachhandel zählen, können auch jetzt noch Partner*innen der Kampagne werden. Eine Mitgliedschaft im BNN ist dafür keine Voraussetzung. Die Kampagne hat bereits 547 Kampagnenpartner*innen aus der Branche.

Weitere Einblicke in die Entwicklung der Kampagne bietet das Werkstattgespräch auf der BIOFACH: „Öko statt Ego: So stärken wir gemeinsam den ökologischen Fachhandel“. Donnerstag, 13.02.20, 10 - 10.45 Uhr – Forum Fachhandel, Halle 9 Stand 9-348

 

Öko statt Ego auf der BIOFACH 2020:
• Kampagnen-Stand: Fachhandelstreff in Halle 9 (9-350)
• Werkstattgespräch: - 10.45 Uhr – Forum Fachhandel, Halle 9 Stand 9-348

 

Zurück

 

Bio-Branchenkampagne startet Öko statt Ego – Gutes Einkaufen für eine bessere Welt

 

Berlin, 27. September 2019. Immer mehr Verbraucher*innen wollen nachhaltiger und ökologisch leben. Die neue Bio-Branchenkampagne „Öko statt Ego – Gutes Einkaufen für eine bessere Welt“ zeigt Verbraucher*innen eine einfache, aber wirkungsvolle Option, wie sie mehr Nachhaltigkeit im Alltag umsetzen können: Die Entscheidung, wo und was sie einkaufen. Die Kampagne startet offiziell am 29. September auf der BioSüd Messe in Augsburg. Dort ist sie mit einem eigenen Stand vertreten.

Initiiert wurde die Kampagne von Mitgliedern des Bundesverband Naturkost Naturwaren (BNN) e.V., also von Bioläden, Biosupermärkten, Biogroßhändlern und Bioherstellern. In den beteiligten Bio-Läden wird die Kampagne durch Sticker und Plakate sichtbar. Auf der Kampagnen-Webseite www.ökostattego.de und den Social Media Kanälen Facebook, Instagram und Twitter erklärt „Öko statt Ego“, warum der Einkauf im Bio-Fachhandel die umweltfreundlichste Art des Einkaufens ist, erzählt spannende Hintergrund-Geschichten aus den Bio-Unternehmen und gibt praktische Nachhaltigkeit-Tipps.

Konzeption, Strategie und Umsetzung der Kampagne kommen von der Berliner Kommunikationsagentur WE DO communication GmbH GWA.

Im Bio-Fachhandel sind alle Produkte, vom Apfel bis zur Zahnpasta, 100 Prozent Bio. Das bedeutet: Frei von Gentechnik und chemisch-synthetischen Pestiziden. Der ökologische Anbau schützt Böden, Artenvielfalt und Grundwasser, verursacht weniger Treibhausgase und verbraucht weniger Energie. Die Bio-Branche legt Wert auf umweltfreundliche Verpackungen und verpackungsarmes Einkaufen, emissionsarmen Transport und engagiert sich darüber hinaus auf vielfältige Weise für ein ökologische-nachhaltiges und soziales Wirtschaften. Hersteller, Händler und Lieferanten kennen sich meist lange und arbeiten fair zusammen.

Die Kampagne läuft bis ins Jahr 2021. Unternehmen, die zum Naturkost- bzw. Naturwarenfachhandel zählen, können auch jetzt noch in die Kampagne einsteigen. Bisher nehmen über 100 Bio-Unternehmen und über 200 Bio-Läden teil.

 

Die Kampagne auf den BioMessen:
BioSüd: Halle 5 – Stand E01
BioNord: Halle 4 – Stand E14

 

Zurück

 

Öko statt Ego - Newsletter

Immer auf dem Laufenden – mit unseren News rund ums gute Einkaufen.